Evangelisches Dekanat Odenwald

'Brot für die Welt' 2019

Vom Odenwald aus gegen den Hunger

Odenwaldkreis/Erbach. Die zentrale Eröffnung der beiden hessischen evangelischen Kirchen für die 61. Aktion "Brot für die Welt" findet diesmal in Erbach statt. Am Ersten Advent (1. Dezember) beginnt um 10 Uhr in der Stadtkirche der Gottesdienst, zu dem Pfarrerin Ulrike Scherf, die stellvertretende Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, in die Odenwälder Kreisstadt kommen wird.
Vorher gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, welche zur Eröffnung hinführen und diese mit thematisch ganz unterschiedlichen Schwerpunkten vorbereiten: Am 17. Oktober kommt Regisseur Valentin Thurn ins Kino Höchst (Frankfurter Straße 10) und stellt dort ab 19.30 Uhr seinen Film "Taste the Waste" (2011) vor, der eindrücklich ins Bild bringt, wie Lebensmittelverschwendung hierzulande aussieht.

Tags darauf ist im ehemaligen Lokal "Zum Bären" in Erbach (Städtel 8) Biolandwirt Dr. Felix Prinz zu Löwenstein zu Gast und erzählt in einem Sofa-Gespräch, das um 19 Uhr beginnt, warum aus seiner Sicht ökologische Landwirtschaft das wirksamste Mittel gegen den Hunger in der Welt ist. Ebenfalls im "Bären" zu Gast ist am 8. November die Autorin Shia Su aus Köln, die seit fünf Jahren annähernd müllfrei lebt und von 19 Uhr an erklärt, wie dies auch anderen Menschen möglich ist. Damit zumindest Essens-Müll gar nicht erst entsteht, kommt eine Woche später, am 15. November, zur selben Uhrzeit Talley Hoban auf das Gesprächs-Sofa in den "Bären" und steht Rede und Antwort zum Thema Essensrettung.
Die Erbacher Konfirmanden schließlich zeigen in einer Ausstellung, die vom 25. November bis 1. Dezember jeweils von 9 bis 17 Uhr in der evangelischen Stadtkirche zu sehen sein wird, wie sie ihre Gedanken zu Ernährung und Klimawandel künstlerisch umgesetzt haben.

Übersichtsflyer hier

 

Bernhard Bergmann


Startseite  ·   Evangelisches Dekanat Odenwald   ·   Impressum   ·  Datenschutz